ABOUT

Warum nach Bildung?

Vor etwa drei Monaten habe ich mit meinen Freunden Mathias und Clemens über die Zukunft der Bildung in unserem Land diskutiert. Obwohl wir alle das Bildungssystem auf die eine oder andere Art erlebt haben, bemerkten wir schnell, dass es viele offene Fragen gab – wir wollten die entsprechenden Antworten finden.

So entstand meine Idee, zwei Wochen durch Österreich zu hitchhiken; mich „auf nach Bildung“ zu machen. Das Ziel ist, herauszufinden, was die Menschen in unserem Land zu Bildung denken (und fühlen). Ich will z.B. mit ihnen an Orte fahren, wo sie das Gefühl haben, am meisten in ihrem Leben gelernt zu haben – sei es ein Skaterpark, Omas Küche oder die Volksschule. Und herausfinden, wie diese Orte, ihr Bildungsweg insgesamt, sie geprägt haben. Aber ich will auch Schulen, Kindergärten und andere Bildungsinstitutionen besuchen, und sehen wie es Schülern und Lehrern dort geht.

Um das Ganze noch etwas spannender zu machen, werde ich ohne Budget reisen. Ganz nach dem Motto: „Der Weg ist das Ziel!“ Am 13. Jänner beginne ich meine Reise in Wien. Hier auf Land der Bildung könnt ihr meinen Weg durch die Bundesländer, der einzig von kindlicher Neugier und den Menschen, die mich mitnehmen, gelenkt wird, verfolgen; mit mir neue Menschen und ihre spannenden Geschichten kennenlernen, aber vor allem miterleben, wie das hitzige Thema Bildung auch die kälteste Jahreszeit ordentlich aufheizt.

 

Wer bin ich?

Stephanie Cox - Auf Nach Bildung - Land der BildungIch bin Stephanie Grace Cox und wurde vor 24 Jahren in Australien geboren. Aufgewachsen bin ich in Niederösterreich. Seit Beginn meines Studiums lebe ich in Wien, wobei mich Hitchhike-Trips (z.B. Barcelona-Wien: 7 Tage, 7 Euro oder 1 Woche durch Südostasien) durch die ganze Welt bringen. Neben dem Studium (Endspurt Kultur- und Sozialanthropologie) arbeite ich als selbstständige Trainerin, unter anderem im Bereich Interkulturelle Trainings & Teambuildings für Startups. Im Bildungsbereich engagiere ich mich seit meinem 14. Lebensjahr, und mit diesem Trip möchte ich meine Liebe zum Hitchhiken und zum Thema Bildung vereinen.